post-image

“Club der guten Laune”: Beichte von Marc Terenzi

Love

Marc Terenzi spricht über Alkoholsucht

Im “Club der guten Laune” herrscht (noch) Harmonie. Die Kandidaten scheinen gut miteinander auszukommen. An einem Abend gewährt Musiker Marc Terenzi dem ehemaligen DSDS-Kandidaten Joey Heindle einen tiefen Einblick in seine nicht ganz so schöne Vergangenheit.

Es ist hart, wenn du erfolgreich bist, funktionieren musst und Drogen nimmst. Du bist gefangen. Ich war totally abgefuckt. Alle haben es gesehen, niemand hat was gesagt. Ich habe gesoffen, nur um zu funktionieren,

gesteht der 43-Jährige. Ganz schön hart! Weiter erzählt er, er habe vor seinen Auftritten zwei Flaschen Wodka getrunken und das Publikum hätte nicht einmal bemerkt, dass er “totally besoffen” war. 

Ich war zweimal in der Klinik. Aber es war schlimmer, als ich rausgekommen bin. Ich war nicht depressiv, nicht glücklich, ich fühlte gar nicht mehr.

Nach einer Zeit habe er sich dann zusammenraufen können und sich gesagt: “Okay, ich kann das schaffen. Ich mach das weiter, mehr Fitness und tue etwas für meinen Körper. Und dann hat sich alles geändert.” Ein Glück! 

Verwendete Quellen: Sat.1

Reference-www.ok-magazin.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.